Erkan Dinar

Generationsgerechtigkeit vs Schuldenbremse!

Generationsgerechtigkeit vs Schuldenbremse!

Die sogenannte “Schuldenbremse” lähmt die Handlungsfähigkeit des Staates bei der Bewältigung der Corona-Krise, aber auch bei der sozial-ökologischen Transformation und der Armutsbekämpfung.

In Zeiten, wo der deutsche Staat für Kredite nicht einmal Zinsen zahlen muss, sondern im Gegenteil Geld dazu bekommt, ist die “Schuldenbremse” finanzpolitisch vollkommen irrsinnig.

Generationengerechtigkeit erfordert ein Jahrzehnt der Investitionen: In Klimaschutz, Bildung, Gesundheit und eine gerechte Arbeitswelt!

Erkan Dinar, Bundestagswahlkandidat der Partei DIE LINKE im Bundeswahlkreis Ansbach

0